Haus der Katholischen Kirche Esslingen

Im ehemaligen EZ-Haus entsteht das Haus der katholischen Kirche


Adventskalender der Hoffnung und Hoffnungssterne
(05.01.2021)

Mitglieder der Arbeitskreise ‚Haus der Katholischen Kirche‘ und ‚Liturgie und Spiritualität‘ haben Ende 2020 mit viel Engagement die Aktionen „Adventskalender der Hoffnung“ und „Hoffnungssterne“ kreiert. Texte, manche davon selbst geschrieben und Bilder, z.T. von Kindern und Esslinger Künstler*innen gestaltet, wechselten sich ab und machten neugierig täglich ins Adventsfenster am zukünftigen Haus der Kirche zu schauen. Alles war auch danach noch nachzulesen, bzw. nachzuschauen am benachbarten großen Fenster. Zusammen mit den Hoffnungssternen, die an einem eigens aufgestellten Tannenbaum hingen und mitgenommen werden konnten, verbreiteten  beide Aktionen Zuversicht und beschenkten Menschen in einer Zeit voll Sorge und Unsicherheit mit der Zusage: Es gibt Hoffnung!

Gabriele Fischer, Cityseelsorgerin


Haus der katholischen Kirche am Marktplatz 6 –
wie geht es weiter?
(01.09.2020)

Anfang des Jahres 2020 haben wir berichtet: Die Katholische Kirche Esslingen hat das EZ- Haus gekauft! Es soll saniert und umgebaut und mit einem neuen attraktiven Konzept als „Haus der Katholischen Kirche Esslingen“ neben dem Münster St. Paul betrieben werden.

Der Arbeitskreis, der den Umbau und die Neukonzeption begleitet, hat seine Arbeit aufgenommen! Und dann? Dann kam Corona. Wie so vieles, ruhte auch die Arbeit an unserem Haus am Marktplatz 6. Doch ab Ende Mai konnten Gremien und Kreise wieder zusammen-kommen. Als erste wichtige Entscheidung wählte der Geschäftsführende Ausschuss der Gesamtkirchengemeinde zusammen mit dem Arbeitskreis „Haus der Katholischen Kirche“ den Architekten aus, der Sanierung und Umbau des Hauses für uns durchführt. Einige Büros waren um erste Skizzen für den Umbau gebeten worden.

Am Überzeugendsten waren für das Gremium die Ideen des Architekturbüros Habrik aus Esslingen. Sie erhielten den Auftrag und sind nun schon dabei, zusammen mit Fachplanern das Konzept für Sanierung und Umbau genehmigungsfertig zusammenzustellen.

Eine besondere Herausforderung für sie ist dabei unser Wunsch, das Haus möglichst weitgehend barrierefrei zu gestalten. Dies ist in zufriedenstellender Weise nur durch den Einbau eines Aufzugs zu verwirklichen. Hierfür im bestehenden Gebäude eine technisch funktionierende, dem Nutzungskonzept dienliche Lösung zu finden, die dann auch noch für die Gesamtkirchengemeinde bezahlbar ist – das ist wahrlich keine einfache Aufgabe. Wir sind gespannt!

Weiterhin arbeitet der Arbeitskreis „Haus der Katholischen Kirche“ am Nutzungskonzept, vor allem für das Erdgeschoss, das durch die großen Fenster einladend zum Marktplatz geöffnet ist. Hier streben wir eine Einrichtung an, die eine vielfältige Nutzung möglich macht und vor allem auch attraktiv ist für Menschen, die den Weg in unsere herkömmlichen Gemeindehäuser und Pfarrbüros nicht mehr finden.

Der Arbeitskreis ist offen für interessierte Gemeindemitglieder, die unser neues Haus mitgestalten möchten. Bitte melden Sie sich bei Interesse unverbindlich bei Pfarrer Stefan Möhler oder Pastoralreferent Raphael Maier.

Und natürlich freuen wir uns über die Unterstützung durch eine Spende! Auf den ersten Aufruf hin haben uns schon erste großzügige Spenden erreicht, für die wir sehr dankbar sind. Sie sind wichtige Bausteine dazu, dass unser neues Haus eine gute und einladende Adresse der Katholischen Kirche in Esslingen wird.

Pfarrer Stefan Möhler


Sie möchten das Projekt mit einer Spende unterstützen?

Dann freuen wir uns über Ihre Überweisung mit dem

Katholischen Gesamtkirchengemeinde Esslingen
Verwendungszweck „Haus der Katholischen Kirche Esslingen“
IBAN: DE08 6115 0020 0103 1655 05