Wechsel in der Chorleitung bei Chorazon

CHORAZON
Ein Wechsel der besonderen Art in Corona-Zeiten

Ein Wechsel in der Chorleitung ist für alle Beteiligten eine besondere Zeit.
Die Einschränkungen der aktuellen Lage wegen der Corona Pandemie verstärken das noch.  Uns  allen, Sängerinnen und Sängern, fehlen die Proben, die Auftritte  und die Gemeinschaft untereinander.

Abschied
Seit September 2016 leitet der junge Student der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, Valentin Bauer, den Chor CHORAZON. Einer seiner Lieblingssätze: “Habt Spaß!“.
Den Spaß an der Musik, seinen Spaß, auch an uns weiter zu geben und in uns zu wecken, ist sein erklärtes Ziel, das ihm sehr gut gelungen ist. Immer wieder tauchen neue Gesichter in der Probe auf und schließen sich dem Chor an, lassen sich ebenfalls anstecken.
Die Nacht der Lichter im Münster St. Paul drei Mal im Jahr mit den meist vierstimmigen Gesängen aus Taizé sind ein fester Bestandteil des Jahres, ebenso wie der Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Esslingen. Dazu dann die Gestaltung diverser Gottesdienst in und um Esslingen. Einmal jährlich ein intensives Chorwochenende und das gesellige Zusammensein kommen auch nicht zu kurz.
Immer wieder organisierte Valentin Bauer aus dem Kreise seiner Freunde und Mitstudenten Musiker, die uns bei unseren Auftritten instrumental begleitet haben.
Für die gemeinsame Zeit mit Valentin Bauer sind wir sehr dankbar und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles erdenklich Gute und Gottes reichen Segen.

Neubeginn
Mit Johanne Zelle, ebenfalls einer jungen Studentin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, haben wir eine neue Chorleiterin gefunden, die unseren Weg gut fortführen wird. Musikalische Erfahrung hat sie in ihren jungen Jahren auch schon reichlich sammeln können. Sie kommt, wie übrigens Valentin Bauer auch,  aus einem musikalischen Elternhaus mit Musikpädagogen.

Wir freuen uns, wenn es dann wieder losgeht mit den Proben und auf neue Auftritte zusammen mit Johanne Zelle unserer neuen Chorleiterin.

Persönlicher Gruß von Johanne Zelle
Ich freue mich sehr über die Chance als Chorleiterin von CHORAZON ab 1.Mai 2020 arbeiten zu
dürfen und bedanke mich für Ihr Vertrauen.
Ursprünglich komme ich aus Göppingen. Meine Ausbildung zur Chor- und Ensembleleiterin führte mich nach Dinkelsbühl, woran ein Studium der Schulmusik für gymnasiales Lehramt in Stuttgart anschloss. Ich bin gespannt, welche Arbeitsbereiche in Esslingen vor allem gefragt sein werden. Mit wachen Augen und Ohren werde ich alles aufnehmen und hoffentlich schnell erkennen auf welche Art ich mich am besten einbringen kann. Gerne knüpfe ich an gewachsene und bewährte Strukturen an, die mein Vorgänger in seiner Arbeit geprägt hat.
Es ist ein großes Privileg als Musikerin arbeiten zu dürfen, mit Gruppen zu musizieren und damit Veranstaltungen zu bereichern. Ich freue mich auf die Arbeit mit dem Chor, auf anstehende musikalische Projekte und das Gestalten von Konzerten und Gottesdiensten.