Ökumenisches Glockenläuten endet

Bild: Friedbert Simon, Pfarrbriefservice.de

Ökumenisches Glockenläuten in der Coronakrise

Seit dem Ausbruch der Corona- Krise im März haben sich die evangelischen und katholische Kirche Esslingen verständigt, täglich um 19.30 Uhr die Glocken zu läuten und damit zum ökumenischen Gebet in der Pandemiezeit eingeladen. Viele Esslinger haben sich beteiligt. Mit einem Vater Unser oder einem persönlichen Gebet haben sie für die Opfer der Pandemie ebenso gebetet wie in geschwisterlicher Verbundenheit für unsere Gemeinden in Esslingen und unsere Kirchen weltweit.

Die Pandemie ist nicht vorbei, aber in unserer Gesellschaft und in den Gemeinden ist wieder vieles an gemeinschaftlichem Leben möglich. Wir haben daher beschlossen, das Läuten um 19.30 Uhr mit Beginn der Sommerferien einzustellen. Nicht enden sollte jedoch unser Gebet miteinander und füreinander in ökumenischer Verbundenheit!