Kirche auf dem Weg

„Kirche auf dem Weg“ sind wir auch in Esslingen! Weil so vieles in Kirche und Gesellschaft sich verändert, müssen wir neue Wege gehen: In unserem Gemeindeleben, in der Arbeit unseres Seelsorgerteams und der ehrenamtlich Engagierten, im Umgang mit geringer werdenden finanziellen Mitteln und mit unseren Gebäuden. Schon einige Male haben wir in KatholischES darüber berichtet. Da die Prozesse zur Gestaltung der Veränderungen nun Fahrt aufnehmen, werden wir künftig in jeder Ausgabe unter der Überschrift „Kirche auf dem Weg“ berichten.

Der Gesamtkirchengemeinderat hat beschlossen, zunächst eine Arbeitsgruppe „Pastoralkonzept“ zu gründen, die Eckpunkte für die Organisation der Katholischen Kirche Esslingen in den den nächstne Jahren benennen soll. Sie hat im Juli mit ihrer Arbeit begonnen. Aus allen Kirchengemeinderäten sind Teilnehmer:innen anwesend, außerdem arbeiten vom hauptamtlichen Team Pfarrer Stefan Möhler und Pastoralreferent Raphael Maier mit. Begleitet wird sie vom Prozessbegleiter Thorsten Stork aus Kirchheim.

Beim ersten Treffen wurde der Blick auf die letzten Prozesse „Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott“ und „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten“ geworfen, auf die schmerzhaften Verluste in den Einzelgemeinden und schließlich in die Zukunft geblickt. Wir wollen Antworten finden auf Fragen, wie Kirche in Zukunft für die Menschen in Esslingen da sein, mit weniger Ehrenamtlichen, mit weniger hauptamtlichem Personal, kleiner werdendem finanziellen Spielraum und weniger Immobilien als in den vergangenen Jahrzehnten – aber weiterhin mit dem, was uns als Kirche und als Christ:innen wichtig ist! Erste Grundzüge wurden deutlich: Wir werden uns noch mehr als bisher auf pastorale Schwerpunkte konzentrieren müssen. Wir sehen, dass Seelsorge an wichtigen Lebenswendepunkten wie Taufe, Hochzeit, Beerdigung u.a. für die Menschen sehr wertvolle Erfahrungen mit Glaube und Kirche sein können. Diesen wollen wir einen angemessenen Platz einräumen. Was es engagiertem Gemeindeleben gibt, soll bestehen bleiben. Menschen suchen Spiritualität, wir wollen zeitgemäße Angebote machen. Wo möglich, wollen wir mit anderen Parter:innen, wie der evangelischen Kirche und kommunalen oder privaten Trägern kooperieren.

Noch haben wir die Möglichkeit, unsere Vision von Kirche für die Menschen in Esslingen unter veränderten Vorzeichen zu entwerfen und Wirklichkeit werden zu lassen. Wir gehen es an!

Für die AG Pastoralkonzept

Raphael Maier, Pastoralreferent/Cityseelsorger